Rettungswache Bergneustadt





In die Feuerwache Bergneustadt ist auch die 24 Std. besetzte Rettungswache des Oberbergischen Kreis integriert.

Früher war die Rettungswache am Krankenhaus Bergneustadt stationiert. Dieses wurde aber 1980 geschlossen und die Rettungswache wechselte bis 1998 immer wieder ihren Standort.

1997 machte die Stadt Bergneustadt/Feuerwehr Bergneustadt dem Oberbergischen Kreis, als Träger des Rettungsdienstes im Kreisgebiet den Vorschlag, den RTW mit in die Feuerwache LZ Bergneustadt Talstraße zu integrieren.

Nach dem im an die Feuerwache grenzenden Wohnhaus eine Wohnung hergerichtet wurde und der Löschzug etwas zusammengerückt ist konnte 1998 der RTW mit in die Feuerwache ziehen.



Diese Entscheidung zeichnet sich bis heute als Richtig aus. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst arbeiteten jetzt enger zusammen und es wurden und werden Übungen ausgearbeitet um die Zusammenarbeit noch besser werden zu lassen.




Einsatzgebiet RTW Bergneustadt

Der RTW Bergneustadt hat mit den zwei RTW Gummersbach die höchste Zahl an Einsätzen (2011 im Durchschnitt 6,4 Einsätze in 24 Std.). Um diese Rettungswachen zu entlasten, wird im laufe des Jahres 2011/12 eine neue Rettungswache in der Gemeinde Reichshof Ortslage Wehnrath gebaut.

Das Einsatzgebiet des RTW Bergneustadt endet nicht an der Stadtgrenze Bergneustadt, sondern zieht sich bis weit in die Gemeinde Reichshof und Stadt Gummersbach hinein.

In das Zuständigkeitsgebiet des RTW Bergneustadt fällt auch der Autobahnzubringer (B256) so wie die Autobahnteilstücke von Bergneustadt bis Gummersbach/Wiehl und Bergneustadt bis Eckenhagen.

Da Bergneustadt kein Krankenhaus hat, muss der RTW/Besatzung je nach Einsatz die Krankenhäuser Gummersbach, Waldbröl, Olpe, Lüdenscheid oder Engelskirchen anfahren, je nach Fachrichtung.

Je nach welcher Fachrichtung der Patient behandelt werden muss fallen im Durchschnitt 35-40 km pro Einsatz an.



Bilder Bergneustadt RTW (BNS RTW) und der Zuständigen NEF´s





Daten Fahrgestell

Hersteller: Mercedes Benz

Typ : Sprinter 519 CDI mit Automatikgetriebe

Baujahr : 10/2012

Besonderheiten Fahrgestell: Airbag für Fahrer, Beifahrer, Seitenairbags und Kopfairbags, Bi-Xenon-Kurvenlich, Retarder-Bremse, Klimaanlage Führerhaus, Funk- und Telefonfreisprecheinrichtung, Lenkradbedienung für Boardcomputer, Telefon und Radio


Sondersignalanlage: Hänsch DB975 LED mit vier Powerblitzen im Balken (Sonderanfertigung), original Martin Kompressoranlage (GM2297), elektrisches Horn Fa. Hänsch Typ 620 eingebaut im Kühlergrill, vier Frontblitzer Hänsch Typ Sputnik Nano LED, zwei Seitenblitzer überhalb der Radkästen Hänsch Typ Sputnik Nano LED



Daten Aufbau

Hersteller: Fa. GSF in Twist

Typ : Kofferaufbau aus Aluminium in Sandwichbauweise

Besonderheiten Aufbau: Traumalicht, Mediboardtür, LED Umfeldbeleuchtung, Heckabsicherung 4 Stk. Hella Nova-LED (gelb), Rückfahrkamera





Weitere Fotos kommen

Notarzteinsatzfahrzeuge NEF´s

Die Zuständigen NEF Rettungswachen sind: Gummersbach, Waldbröl und Marienheide


Daten Fahrgestell NEF Gummersbach

Hersteller/Ausbauer: Volkswagen AG Sonderwerkstatt Zwickau/Fa. Ambulanzmobile Schönebeck

Typ : Touareg 4x4, V6 TDI DPF 180 KW / 245 PS

Baujahr : 09/2012

In Dienst gegangen: 10/2012

Sondersignalanlage: Pintsch Bamag Typ Zirkon LED mit zwei blauen Powerblitzen in der Front, vier gelbe Heckblitzer im Balken zur Absicherung und original Martin Kompressoranlage GM2297, elektronisches Horn Fa. Hänsch Typ 620 im Kühlergrill verbaut, zwei Frontblitzer Hänsch Sputnik Nano (LED), im Kofferraumdeckel 2 LED Blitzer Fa. Hänsch

Besonderheiten: Unfalldatenschreiber (UDS), 8 Stufen Automatikgetriebe, Sportluftfahrwerk mit Wankausgleich, Bi-Xenon-Kurvenlich, Klimaanlage, Freisprecheinrichtung für Funk und Telefon, GPS/GSM Car-Computer



Auf dem Bild zu sehen NEF Engelskirchen, Gummersbach und Wipperfürth (seit 10/2012 im Dienst)



Daten Fahrgestell NEF Waldbröl und Marienheide

Hersteller/Ausbauer: Volkswagen AG Sonderwerkstatt Zwickau

Typ : Touareg 4x4, V6 TDI DPF 174 KW / 240 PS

Baujahr : 10/2009

In Dienst gegangen: 03/2010

Sondersignalanlage: Pintsch Bamag TOPas in LED Ausführung, original Martin Anlage GM2297, Frontblitzer Hänsch Sputnik Nano (LED)

Besonderheiten: Automatikgetriebe, Sportluftfahrwerk mit Wankausgleich, Stärkere Bremsanlage (17"), Bi-Xenon-Kurvenlich, Klimaanlage, Freisprecheinrichtung für Funk und Telefon, GPS/GSM Car-Computer





(OBK NEF) Oberberg NEF, Reserve NEF, bis 10/2012 NEF Gummersbach (GM-KV 6620), (WLB NEF) Waldbröl NEF (GM-KV 6621), (MAH NEF) Marienheide NEF (GM-KV 6622)





(MAH NEF) Marienheide NEF (GM-KV 6622)


Bilder der alten Rettungswagen (RTW) die in Bergneustadt stationiert waren:






RTW Bergneustadt von 04/2008 bis 10/2012 (Laufleistung von 260.000 km)

Fahrgestell: Mercedes Sprinter 515 CDI mit Automatikgetriebe und Redarder

Aufbau : Fa. Hospimobil

Typ : Kofferaufbau





















RTW Bergneustadt bis 1998